häufige Fragen

Warum eine Psychotherapie?

Das Leben ist bestimmt von Höhen und Tiefen. Irgendwann befindet man sich vielleicht an einem Punkt, an dem man alleine nicht mehr weiter weiß, an dem man für sich entscheidet, dass sich etwas ändern muss.

Eine Therapie kann Ihnen helfen, Probleme und deren Ursachen zu analysieren und auch mögliche eigene Anteile zu hinterfragen.

Gemeinsam wird dann versucht, eine Lösung zu erarbeiten.

Wie lange dauert eine Therapie?

Diese Frage ist schwierig zu beantworten, da es jeweils von der Problematik abhängt. Wichtig ist, dass Sie absolutes Mitspracherecht haben. Sie können jederzeit die Therapie beenden, wenn Sie das Gefühl haben, dass es nicht das Richtige für Sie ist.

Gibt es eine Erfolgsgarantie?

Leider kann man im Vorfeld nie sagen, ob eine Therapie dem/der PatientIn hilft. Allgemein kann man sagen, dass zahlreiche Studien die Wirksamkeit von Psychotherapie belegen. Eine gute und notwendige Voraussetzung ist allerdings die "Freiwilligkeit" diesen Prozess zu starten und es nicht anderen zu liebe zu tun. 

 

Was genau bedeutet Verhaltenstherapie?

In Österreich gibt es derzeit 23 anerkannte Therapiemethoden. Die Verhaltenstherapie versucht mittels Psychoedukation (Informationsvermittlung) und aktiver Mitarbeit des Klienten, eine "Hilfe zur Selbsthilfe" zu erarbeiten. Wichtige Fragen sind hierbei:

- wie ist mein Problem entstanden?

- was hält es aufrecht?

- wie kann ich Veränderungen umsetzen?

Man versucht im "Hier und Jetzt " zu arbeiten, ganz nach dem Motto:

neues Verhalten führt zu neuem Erleben

Kontakt

Mag. Hannah Folian

Döblinger Hauptstraße 50/13

1190 Wien

Tel.: +43/ 676-3324331

office@hannah-folian.at

www.hannah-folian.at

www.erythrophobie.at